Tag für den Frieden

Der Krieg in der Ukraine beschäftigt auch viele von unseren Schülerinnen und Schülern. Im Fernsehen und in den sozialen Medien sehen sie erschreckende Bilder. Einige von ihnen stellen in der Schule Fragen und äußern ihre Sorgen. Darum wird diesem Thema im Unterricht Raum gegeben.

Zudem hat die Wilhelm-Busch-Schule am Dienstag, den 15. März, einen "Tag für den Frieden" veranstaltet. Die gesamte Schulgemeinschaft versammelte sich auf dem Schulhof und stellte das Wort "FRIEDEN" dar. In einer Schweigeminute wurde den Opfern des Krieges gedacht sowie den vielen Flüchtlingen, die ihre Heimat verlassen mussten. Anschließend wurde in den Klassen weiterführend über das Thema gesprochen.

Auch in den Bramscher Nachrichten vom 18.03.2022 wurde darüber berichtet.

Aktuelle Corona-Infos

Speiseplan 06. - 09.02.

Termin-Vorschau

  • 10.02. Amtseinführung von Herrn Schreiber

  • 13.02. Lesefest "Lesestars"

  • 03.03. Tag der offenen Tür

  • 27.03. - 11.04. Osterferien

zuletzt aktualisiert am:

06.02.2023

Wo steht was? | Datenschutz | Impressum